Weitblick ins Münsterland

Veröffentlicht am 07.12.2016 in Kommunalpolitik

„Grüner Finger“ für Altenberge erhalten

Die Unterhaltung dieser Fläche muss bezahlbar bleiben: deshalb ist ein großer Teil als Wildblumen- bzw. Streuobstfläche vorzusehen, die lediglich ein- bis zweimal im Jahr gemäht werden muss. Unser Plan stellt lediglich ein Beispiel der Gestaltungsmöglichkeiten dar und kann für eine notwendige Randbebauung angepasst werden, denn der SPD ist klar, dass bezahlbarer Wohnraum in Altenberge knapp ist.

Zu den Kosten: 
Die Fläche muss von der Gemeinde erworben werden und stellt dabei den größten Kostenfaktor, aber auch eine Investition in die Zukunft dar: das eingesetzte Geld bleibt der Gemeinde in Form von Grundvermögen erhalten. Die Aufwendungen für ihre Gestaltung können auf mehrere Jahre verteilt werden. Vielleicht lässt sich das eine oder andere Projekt auch durch Eigenleistung einer Initiative verwirklichen. Letztlich muss man sich vor Augen halten, dass der enorme Baubedarf in Altenberge in der Umgebung von Münster von einer Bebauung des Grünen Fingers nicht befriedigt werden kann. Man wird nicht darum herum kommen, nach alternativen Flächen und Bebauungen zu suchen.

Die SPD Altenberge beabsichtigt, die Grünfläche unterhalb des Friedhofs als Grünfläche zu erhalten und zu gestalten. Der Weitblick ins Münsterland ist ein Markenzeichen der Gemeinde Altenberge und sollte deshalb allen zugänglichbleiben. Grün im Dorf bedeutet mehr Lebensqualität für alle, aber öffentliche Grünflächen sind in Altenberge knapp. Abgesehen vom alten Friedhof und dem Krüselpark gibt es keine größeren Flächen zur Naherholung. Die Grünfläche soll als öffentlicher Raum für alle nutzbar bleiben, dabei haben wir insbesondere Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren im Blick. Das Brachland von heute soll sich in eine Spiel-, Sport-, Kultur-, Grün- und Aktionsfläche verwandeln.

Ein Weitblick ins Münsterland bedeutet auch, sich der Verantwortung für die nächsten Generationen zu stellen.

Unterschriftenaktion

Weitblick Flyer SPD

Weitblick erhlten Artikel WN

 

Unsere Kandidatin für das europäische Parlament

zur Homepage von Sarah Weiser

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524046
Heute:67
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...