Ulrich Hampel: “Bin überglücklich” Altenberge wieder mit einem Abgeordneten im Bundestag vertreten

Veröffentlicht am 24.09.2013 in Bundespolitik

Ulrich Hampel

“Unser Einsatz hat sich gelohnt! Ich freue mich riesig, dass es mit dem Einzug in den Bundestag geklappt hat. Wir haben über Wochen gekämpft, viele Menschen angesprochen und Überzeugungsarbeit geleistet”, ist Ulrich Hampel überglücklich.
Dennoch wurde es für die SPD eine lange Nacht, bevor das Ergebnis feststand. “Um vier morgens kam der Anruf, dass ich meine Koffer packen und die Fahrkarte nach Berlin lösen kann”, so Ulrich Hampel. Mein Team saß an den Rechnern und verfolgte aufmerksam jeden neu ausgezählten Wahlkreis. Mein Puls ging in die Höhe”, erläuterte der neue Bundestagsabgeordnete.

Nachdem Angelica Schwall-Düren als Ministerin in das Kabinett von NRW eingezogen war, stellt die SPD im Wahlkreis Coesfeld/Steinfurt mit Ulrich Hampel nach fast vier Jahren Durststrecke nun wieder einen Abgeordneten in Berlin. Ulrich Hampel: “Mein Arbeitsschwerpunkt ist im Wahlkampf ja schon deutlich geworden. Ich will mich in Berlin für die Menschen in unserer Region einsetzen. “Nah bei den Menschen”, das ist mein Leitmotiv. Dabei geht es mir vor allem um soziale Gerechtigkeit, einer Gesellschaft, in der Mann und Frau für die gleiche Arbeit gleichen Lohn erhalten und um einen flächendeckenden Mindestlohn für alle Branchen. Bei dieser Aufgabe bin ich mir der Unterstützung meines Unterbezirks gewiss.”

 

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

06.05.2021 09:33 Für starke Betriebsräte
Heute behandelt der Deutsche Bundestag das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in erster Lesung. Mit dem Gesetz soll die Gründung von Betriebsräten einfacher und sicherer werden. Mitarbeitende, die einen Betriebsrat gründen wollen, werden früher geschützt. Mitbestimmungsrechte werden ausgeweitet und digitale Betriebsratsarbeit geregelt. „Wenn Beschäftigte sich zusammenschließen, einen Betriebsrat gründen und durch Tarifverträge geschützt sind, meistern sie Strukturveränderungen und Krisen

02.05.2021 21:55 Gefährdung der Pressefreiheit geht auch auf das Konto der AfD
Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai zeigen sich die stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Dirk Wiese und Katja Mast beunruhigt über zunehmde Gewalt gegen Medienschaffende. Dirk Wiese, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion: „Die Pressefreiheit in Deutschland ist ein hohes und schützenswertes Gut. Deshalb ist sie auch im Grundgesetz verankert. Übergriffe auf Journalisten sind in keiner Weise akzeptabel. Die zunehmende

02.05.2021 17:32 Für schnelle Umsetzung des Pflege-Tariftreue-Gesetzes
Die SPD-Fraktionsvizinnen Bärbel Bas und Katja Mast wollen ein Pflege-Tariftreue-Gesetz: Pflegeeinrichtungen müssen Beschäftigte tariflich oder nach kirchlichen Arbeitsvertragsrichtlinien entlohnen. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Pflegekräfte in Deutschland leisten tagein tagaus Großartiges – das gilt noch viel mehr seit Beginn der Corona-Pandemie. Es wird höchste Zeit, dass diese wertvolle Arbeit auch finanziell stärker gewürdigt wird. Die Initiative von Olaf Scholz und

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524070
Heute:37
Online:2

Unser Wahlprogramm kompakt...