Kraft tanken für den Endspurt!

Veröffentlicht am 15.09.2013 in Ortsverein

150 Jahre SPD: Grund genug für ein großes Fest, zu dem sich die Ortsvereine aus Nordwalde, Laer und Altenberge im Hügeldorf trafen.

Zurück zu den Wurzeln: Das 150-jährige SPD-Bestehen feierten die Ortsvereine Altenberge, Laer und Nordwalde mit einem Gedenkfilm. Am Samstagabend schauten sich über 30 Genossen die Reportage „Wenn du was verändern willst!“ im Bürgerhaus an. Sie soll den Grundgedanken – Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität – der Partei zeigen, aber auch ihre Entstehung, ihre Ziele, ihr Durchhaltevermögen und ihre Kraft ins Gedächtnis rufen.

Text und Foto von Theresa Gerks, Westfälische Nachrichten

„Es war nicht nur ein informativer Film – er war auch sehr beeindruckend“, so Norbert Rikels, Ortsvorsitzender Laer. „Für ein soziales, gerechtes Miteinander, dafür braucht man die Menschen“, appellierte er im Anschluss die Besucher und Besucherinnen.
„Wir müssen die Menschen wachhalten, Mitbestimmung ist ein ganz wichtiger Punkt“, erklärte auch Gastgeber Willibert Steffens als Vorsitzender der Altenberger Sozialdemokraten. Dabei betonte er vor allem das im Film dokumentierte Wahlrecht für Frauen von 1919 und der erste europäische Gedanke aus dem Jahre 1925. Inspiriert von den unterschiedlichsten historischen Zeiten und Wendungen ist es kein Wunder, dass nach dem Film eifrige Diskussionen und der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt standen. Neben Sekt und der traditionellen Currywurst wurden Liederzettel kopiert, denn Gesang steht bei der SPD eigentlich auch immer auf dem Plan. „Wir müssen wieder singen lernen, das ist ganz wichtig, das bildet eine Gemeinschaft“, freute sich Steffens.
Bei angeregten Gesprächen ließen die Freunde und Genossen ihr gemeinsames Fest ruhig ausklingen – und tankten Kraft für die heiße Endphase des Bundestagswahlkampfs.

 

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524070
Heute:15
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...