Gemeinsame Aktion aller Parteien „Europa geht uns alle an“

Veröffentlicht am 06.05.2019 in Wahlen

Welche Bedeutung Europa für uns alle hat, unterstreichen die Parteien in Altenberge mit einer gemeinsamen Aktion. Am 11. Mai rufen sie auf dem Marktplatz gemeinsam dazu auf, zur Europawahl am 26. Mai zu gehen.

Wenn es um Europa geht, ziehen alle Altenberger Parteien an einem Strick. Das soll auch nach außen deutlich werden. Daher haben sich die CDU- Ortsunion, der SPD-Ortsverein, Bündnis 90/ Die Grünen , die FDP und die UWG zusammen getan und reichlich Werbematerial für die Europawahl angeschafft. Zudem wurde eine besondere Aktion organisiert, die am Samstag, 11. Mai, ab 17 Uhr auf dem Marktplatz über die Bühne gehen soll.

So wird an der Sparkasse ein großes Europa-Banner aufgehängt. Ein zweites, noch größeres, soll am Kreisverkehr Stimmung für ein gemeinsames Europa machen.

„Auf dem Marktplatz wird Bürgermeister Jochen Paus eine Rede halten“, beschreibt Ulrike Reifig einen Programmpunkt. Die JASS Concert Band der Musikschule wird ein kleines Konzert auf dem Marktplatz geben. Unterstützt wird die Pro-Europa-Aktion auch von der Werbegemeinschaft. Die Geschäftsleute wollen in ihren Läden Plakate aufhängen und Europafahnen hissen, betonen die Vertreter der Parteien.

„Wir laden alle ein, mitzumachen“, unterstreichen sie. Das soll sich auch in einem gemeinsamen Singen der Europahymne zeigen. Dafür werden Flyer verteilt, die noch einmal auf die Wichtigkeit der Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai hinweisen. Auf der Rückseite steht dann der Text von „Freude schöner Götterfunken“.

„Es war nicht schwierig, alle Parteien zusammen zu kriegen“, erzählte Markus Tönsgerlemann. Die Idee für eine gemeinsame Aktion zur Europawahl war von den Grünen gekommen, so Ortsvereinssprecher Karl Reinke. Die Vertreter der Parteien waren sich einig, dass nur durch ein gemeinsames Europa der Frieden gesichert werden könne.

Von Sigrid Terstegge

 

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524046
Heute:55
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...