Neujahrsempfang der SPD

Veröffentlicht am 29.01.2013 in Veranstaltungen

Steffens soll Reifig ablösen
Spätestens im Frühjahr möchte Ulrike Reifig ihre Doppelfunktion als Partei- und Fraktionsvorsitzende aufgeben. Sie wird nicht wieder für den Parteivorsitz kandidieren, sondern sich voll und ganz auf die Fraktionsarbeit konzentrieren. Neuer SPD-Vorsitzender soll Willibert Steffens werden.

Die SPD-Fraktionsvorsitzende Ulrike Reifig möchte sich künftig voll und ganz auf die Ratsarbeit konzentrierten. Deshalb kündigte sie während des SPD-Neujahrsempfang an, die Doppelfunktion als Partei- und Fraktionsvorsitzende in Kürze zu beenden. Während der nächsten Mitgliederversammlung im Frühjahr soll der Nachfolger gewählt werden. Und der Kandidat steht bereits fest: Willibert Steffens möchte künftig den Altenberger SPD-Ortsverein anführen.

Während die rund 70 SPD-Mitglieder am Sonntag in der Kulturwerkstatt das von Norbert Fritz zubereitete Frühstück genossen, blickte Ulrike Reifig bereits auf die bevorstehenden Wahlkämpfe. Neben der Bundestagswahl im September hat Reifig schon die Kommunalwahl im Frühjahr 2014 fest im Visier. Politikinteressierte sollen mit einem „Mentoringprogramm gezielt gefördert werden“, kündigte die Fraktionsvorsitzende an. Zudem möchten die Sozialdemokraten die Mitgliederwerbung forcieren.

Ulrike Reifig war von 1998 bis 2004 und seit 2008 Vorsitzende der SPD Altenberge. Seit 2009 übt sie die Doppelfunktion als Partei- und Fraktionsvorsitzende aus. Reifig weiter: „Das ist kräftezehrend und schwierig, jeder Rolle zu 100 Prozent gerecht zu werden“. Deshalb nun der Schritt, sich ausschließlich auf die Fraktionsarbeit zu konzentrieren“.

Der 62-jährige Willibert Steffens wurde in Aachen geboren und ist Mitglied des Orchesters der Städtischen Bühnen in Münster. Dort spielt er seit vielen Jahren Waldhorn. „Ich mache jedoch nicht nur Musik“, betonte Steffens. Er ist unter anderem Vorstandsmitglied der Deutschen Orchester-Vereinigung. „Eine Gewerkschaft, die sich für die Orchestermitglieder einsetzt“, erläuterte Willibert Steffens. Er möchte die Vorstandsarbeit künftig auf mehrere Schultern verteilen. Als Stellvertreter sollen Lisa Holtstiege-Tauch und Roland Baumann mit ins Boot geholt werden. Beide sind in der Kommunalpolitik aktiv und Mitglied des Gemeinderates.

Zu den Gästen zählten in der Kulturwerkstatt neben dem SPD-Bundestagskandidaten Ulrich Hampel auch Manfred Heymann, der für seine 40-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt wurde. Außerdem ist der Altenberger Johannes Wiever seit vier Jahrzehnten SPD-Mitglied.

Von Martin Schildwächter

 

Unsere Kandidatin für das europäische Parlament

zur Homepage von Sarah Weiser

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

  • Rückblick und der Blick nach Vorne!. Ursprünglich waren die Planungen für den Umzug der Johannes Grundschule in das Gebäude der Ludgeri Schule mit den Haushaltsberatungen für das Jahr 2017 schon abgeschlossen. ...
  • Haushaltsrede der SPD Fraktion 17.12.2018. Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Mitglieder des Rates, sehr geehrte Damen und Herren, mit einem Paukenschlag begann das Jahr 2018. Der gerade verabschiedete Haushalt schien ...

Mitglied werden

SPD-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524046
Heute:26
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...

  • Rückblick und der Blick nach Vorne!. Ursprünglich waren die Planungen für den Umzug der Johannes Grundschule in das Gebäude der Ludgeri Schule mit den Haushaltsberatungen für das Jahr 2017 schon abgeschlossen. ...
  • Haushaltsrede der SPD Fraktion 17.12.2018. Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Mitglieder des Rates, sehr geehrte Damen und Herren, mit einem Paukenschlag begann das Jahr 2018. Der gerade verabschiedete Haushalt schien ...