Minijobs führen in die berufliche und finanzielle Sackgasse

Veröffentlicht am 29.10.2012 in Bundespolitik

"Mehr Geld und mehr soziale Absicherung bei Minijobs durch die Anhebung der Grenze von 400 auf 450 € ab dem 01.01.2013", das hat der CDU-Sozialexperte im Deutschen Bundestag, Karl Schiewerling aus dem Kreis Coesfeld/Steinfurt mit beschlossen. "Dem möchte ich deutlich widersprechen, Minijobs und die Anhebung auf 450 € führen nicht wie vom hiesigen CDU-Bundestagsabgeordneten vertreten zu mehr sozialer Sicherheit sondern in die berufliche und finanzielle Sackgasse", meint Ulrike Reifig, Vorsitzende SPD.

Minijobs erhöhen das Armutsrisiko insbesondere für Frauen, denn Minijobs ergeben eben auch nur Mini-Renten. Laut dem Gewerkschaftsbund erhalten drei Viertel der Minijobber auch nur Mini Stundenlöhne unter 8,50 €. Davon können die Menschen weder heute noch im Alter leben. Statt die Grenzen für Minijobs anzuheben, sollten wir uns im Kreis Steinfurt darum bemühen, die Erwerbsquote von Frauen in sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze zu erhöhen. Mit etwa 46 % liegt der Kreis Steinfurt da nämlich deutlich unter dem Bundesdurchschnitt. „Anstatt die Minijob-Grenze anzuheben und Altersarmut sowie die Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt zu vergrößern, sollten der CDU Sozialexperte und die schwarz-gelbe Koalition endlich für Ordnung auf dem Arbeitsmarkt sorgen: für einen gesetzlichen Mindestlohn und für sozial abgesicherte und existenzsichernde Beschäftigung.“ meint Ulrike Reifig.

 

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

06.12.2021 13:16 SCHOLZ STELLT SEIN TEAM VOR
DIE NEUEN SPD-MINISTERINNEN UND MINISTER Vier Frauen, drei Männer. Olaf Scholz hat die SPD-Bundesministerinnen und -minister vorgestellt: „Sicherheit wird in den Händen starker Frauen liegen.“ Und Karl Lauterbach wird Gesundheitsminister. Es ist eine der letzten wichtigen Etappen, bevor am Mittwoch Olaf Scholz zum Bundeskanzler gewählt werden soll. Nach Grünen und FDP hat nun auch die

04.12.2021 18:31 PARTEITAG BESCHLIESST KOALITIONSVERTRAG
98,8 % FÜR DEN AUFBRUCH Mit überwältigender Mehrheit stimmt die SPD dem ausgehandelten Ampel-Koalitionsvertrag zu. Der designierte Kanzler Olaf Scholz unterstrich zuvor in seiner Rede auf dem digitalen SPD-Parteitag den verbindenden Fortschrittsanspruch der drei Parteien. „Aufbruch für Deutschland. Packen wir es an.“ Das nach vorn gerichtete Motto des digitalen SPD-Parteitags in hybrider Durchführung bestätigten die Delegierten mit

03.12.2021 10:57 CORONA-BESCHLÜSSE VON BUND UND LÄNDERN – „JETZT IST DIE ZEIT FÜR SOLIDARITÄT“
Der künftige Bundeskanzler Olaf Scholz hat die Bevölkerung in Deutschland auf eine „große nationale Anstrengung“ zur Bekämpfung der Corona-Pandemie eingeschworen. Die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern im Überblick: „Es geht um eine große nationale Anstrengung, und es geht um Solidarität“, sagte Scholz am Donnerstag nach einer Schaltkonferenz mit der geschäftsführenden Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524070
Heute:1
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...