20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit

Veröffentlicht am 19.04.2009 in Veranstaltungen
Bewohner aus West- und Ostberlin stehen auf der Mauerkrone am Brandenburger Tor, Nov. 1989

Ausstellungseröfnung am Sonntag im Altenberger Rathaus

"Viele Menschen erinnern sich heute noch gut an die aufwühlenden Wochen im Herbst 1980. Anlass genug, Erinnerungen an bange und glückliche Momente, Wünsche und Hoffnungen wieder aufleben zu lassen und Bilanz zu ziehen", meint die SPD-Vorsitzende Ulrike Reifig.

In diesem Jahr 2009 blicken wir auf 20 Jahre friedliche Revolution zurück. Die mittel- und osteuropäischen Freiheitsbewegungen überwanden 1989 die kommunistischen Regime östlich des Eisernen Vorhangs und schufen die Voraussetzung für den "Mauerfall", für die deutsche Wiedervereinigung. Der Mauerfall markierte das Ende des Kalten Krieges und der Teilung Europas. Die SPD Altenberge will in diesem Jahr mit zwei Veranstaltungen an die Ereignisse vor 20 Jahren erinnern.

Am 26. April, um 11.30 Uhr wird die SPD im Rathaus eine große Plakatausstellung in Kooperation mit der Bundestiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur eröffnen. Dazu lädt die SPD alle Bürgerinnen und Bürger ein.

Die Ausstellung wird bis zum 10 Mai im Rathaus zu sehen sein.

Auf die zweite Veranstaltung, im Oktober, möchte die SPD schon heute aufmerksam machen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Zeitzeugengespräche" ist der Bürgerrechtler Wolfgang Templin eingeladen. Der führende Bürgerrechtler der ehemaligen DDR wird über seinen Weg in die DDR-Opposition und über seine Zeit nach der Wende sprechen.

 

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524070
Heute:15
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...