Was wird die Kommunalpolitik im Jahr 2016 beschäftigen?

Veröffentlicht am 18.01.2016 in Kommunalpolitik

Nachstehende einige Punkte, die auf der Tagesordnung stehen und die uns besonders wichtig sind.

Die Umgestaltung der Ortsmitte wird weiter ein wichtiges Thema sein. Hier sind noch einige Hürden zu nehmen, um das Ziel, maximal 3000 Fahrzeuge auf der Boakenstiege zu haben zu erreichen. Ob das gelingen wird? Uns ist wichtig, dass die verkehrliche Entlastung der Ortsmitte nicht zu Lasten von Süd- und Königstraße gehen.

Die Erschließung neuer Baugebiete. Die SPD hat sich dafür ausgesprochen die Flächen 2 a und 2 b, die Flächen die an das Baugebiet Krüselblick angrenzen, zur Bebauung vorzusehen. Wir brauchen aber auch ein umfassendes Konzept, dass die Wohnbedürfnisse aller Altenbergerinnen und Altenberger berücksichtigt. Priorität hat bezahlbaren Wohnraum für ALLE zu schaffen. Das wurde in unserer Gemeinde lange Zeit vernachlässigt.

Der große Teil der Grünfläche unterhalb des Friedhofs soll erhalten bleiben und der ganzen Bevölkerung als Naherholungs- Sport-, Freizeit- und Grünfläche dienen. Es kann eine Randbebauung erfolgen. Hier kann der dringende Bedarf an bezahlbarem Wohnraum realisiert werden.

Das Thema „Flüchtlinge in Altenberge“ wird uns weiter begleiten. Dabei geht es um die Unterbringung in Wohngebäuden In den Haushalt 2016 haben wir für den sozialen Wohnungsbau 8 Mio. € bereitgestellt. Aber es wird uns auch die Frage der Integration beschäftigen. Wie wird es uns gelingen, die Menschen die zu uns gekommen sind zu integrieren? Sie in Ausbildung und Arbeit zu vermitteln, dafür Sorge zu tragen, dass die Kinder einen Kindergartenplatz bekommen? Und das unsere Schulen gut aufgestellt sind, um die Herausforderungen zu meistern.

Es bleibt also spannend im Jahr 2016 und es gibt viel zu tun.

 

Unsere Kandidatin für das europäische Parlament

zur Homepage von Sarah Weiser

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524046
Heute:68
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...