Abstimmungsergebnis zur WN-Umfrage "Schafft Ulrike Reifig es, den SPD-Ortsverein wieder nach vorne zu bringen?"

Veröffentlicht am 06.02.2009 in Presse
Am 24.09.2008 starten die Westfälischen Nachrichten eine Umfrage zur damals neu gewählten Vorsitzenden Ulrike Reifig.
Warum das Abstimmungsergebnis bisher in der Zeitung unveröffentlicht blieb, ist nicht bekannt.
Lesen Sie hier, wie die 194 Interessierten abgestimmt haben...

Folgende Frage wurde in der Online-Abstimmung gestellt:

"Die SPD hatte in der vergangenen Zeit immer wieder Personalprobleme und Streitereien innerhalb des Ortsvereins zu verzeichnen. Schafft Ulrike Reifig es, den SPD-Ortsverein wieder nach vorne zu bringen?"

Quelle: westfaelische-nachrichten.de
 

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524046
Heute:35
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...