CDU/FDP Landespolitik schadet Altenberger Familien

Veröffentlicht am 31.01.2009 in Familie und Jugend

NRW blockiert Ausbau der Kinderbetreuung

Das Land NRW hat die ihm zur Verfügung stehenden Bundesmittel für den Ausbau der Kinderbetreuung bisher nicht abgerufen. Für die Jahre 2008 und 2009 stehen dem Land insgesamt 167 Millionen Euro zur Verfügung.

"Die Landesregierung von Ministerpräsident Rüttgers hat im vergangenen Jahr keine Mittel abgerufen und für 2009 nicht einmal ihren Bedarf mitgeteilt", darüber informierte die Bundestagsabgeordnete Angelica Schwall-Düren die SPD-Altenberge. "Für die Familien in Altenberge, die einen Betreuungsplatz suchen, ist das völlig unverständlich." meint dazu Ulrike Reifig.

"Es kann doch nicht sein, dass das Land NRW die Finanzhilfen des Bundes
einfach ignoriert und den Ausbau der Kinderbetreuung blockiert. So toll ist
es um die Kinderbetreuung in Altenberge und im Kreis Steinfurt nicht
bestellt." Deshalb fordert die SPD-Altenberge die Landesregierung auf, den weiteren Ausbau der Kinderbetreuung schnellstmöglich mit dem Geld des Bundes zu finanzieren.

 

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

06.12.2021 13:16 SCHOLZ STELLT SEIN TEAM VOR
DIE NEUEN SPD-MINISTERINNEN UND MINISTER Vier Frauen, drei Männer. Olaf Scholz hat die SPD-Bundesministerinnen und -minister vorgestellt: „Sicherheit wird in den Händen starker Frauen liegen.“ Und Karl Lauterbach wird Gesundheitsminister. Es ist eine der letzten wichtigen Etappen, bevor am Mittwoch Olaf Scholz zum Bundeskanzler gewählt werden soll. Nach Grünen und FDP hat nun auch die

04.12.2021 18:31 PARTEITAG BESCHLIESST KOALITIONSVERTRAG
98,8 % FÜR DEN AUFBRUCH Mit überwältigender Mehrheit stimmt die SPD dem ausgehandelten Ampel-Koalitionsvertrag zu. Der designierte Kanzler Olaf Scholz unterstrich zuvor in seiner Rede auf dem digitalen SPD-Parteitag den verbindenden Fortschrittsanspruch der drei Parteien. „Aufbruch für Deutschland. Packen wir es an.“ Das nach vorn gerichtete Motto des digitalen SPD-Parteitags in hybrider Durchführung bestätigten die Delegierten mit

03.12.2021 10:57 CORONA-BESCHLÜSSE VON BUND UND LÄNDERN – „JETZT IST DIE ZEIT FÜR SOLIDARITÄT“
Der künftige Bundeskanzler Olaf Scholz hat die Bevölkerung in Deutschland auf eine „große nationale Anstrengung“ zur Bekämpfung der Corona-Pandemie eingeschworen. Die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern im Überblick: „Es geht um eine große nationale Anstrengung, und es geht um Solidarität“, sagte Scholz am Donnerstag nach einer Schaltkonferenz mit der geschäftsführenden Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524070
Heute:1
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...