Jedes 7. Kind in Altenberge lebt von Sozialleistungen

Veröffentlicht am 23.08.2009 in Familie und Jugend

In Altenberge leben 312 Kinder von Sozialleistungen. Das ist etwa jedes 7. Kind in unserem Ort. Für jedes Kind, das von Sozialgeldern lebt haben wir ein Fähnchen am Kreisverkehr aufgestellt. Damit will die SPD diese Kinder in den Mittelpunkt des Interesses rücken.

„Wir denken immer, uns in Altenberge geht es doch gut. Die Menschen hier haben ein relativ hohes Einkommen und bei uns in Altenberge ist die Welt noch in Ordnung. Das ist nicht immer der Fall. Die hohe Zahl der Kinder, die in Altenberge von Sozialleistungen leben müssen, belegt dies. Immer wieder hören wir Berichte von Eltern, die z. B. die Offene Ganztagsschule und das angebotene Mittagessen nicht finanzieren können. Manchmal werden Kinder darum sogar bei den Einrichtungen abgemeldet. Wir wollen für die sozial schwächeren unserer Gesellschaft, besonders für die Kinder mehr tun. Dazu gehören z. B. ein verlässliche Ferienbetreuung und eine gesunde Mahlzeit in Kindergärten und Schulen“. Wir dürfen diese Kinder nicht aus dem Blick verlieren.“ so die SPD-Vorsitzende Ulrike Reifig.

Darum geht die SPD noch einen Schritt weiter: Lisa Holtstiege-Tauch fordert von der Gemeinde eine jährliche Sozialberichterstattung. „Familien, die von Sozialleistungen leben müssen gehört unsere besondere Aufmerksamkeit. Wir müssen rechtzeitig Ansatzpunkte finden besonders die Kinder zu fördern und ihnen die Teilhabe an sozialen, kulturellen und Bildungsangeboten ermöglichen. Eine regelmäßige Sozialberichterstattung, soll uns dabei helfen, eine Grundlage für richtiges Handeln zu haben.“

Kinder aus sozial schwachen Familien haben häufiger gesundheitliche Probleme - verursacht durch falsche Ernährung und Bewegungsmangel. Sie können sich im Unterricht nicht konzentrieren und brechen öfter die Schule ab.

Darum sind wir dafür Kindertagesstätten und Ganztagsschulen zu stärken, die eine kostenlose Versorgung der Kinder gewährleisten können. Die SPD setzt sich für kostenfreie Bildung und Betreuung von der Kindertagesstätte bis zum Studium ein.

Die SPD konnte jetzt ein Schulbedarfspaket durchsetzen, dass Familien mit geringem Einkommen erhalten. 100,-- Euro erhält jedes Kind von der Grundschule bis zum Abitur zur Anschaffung von Büchern, Schulranzen oder Sportbekleidung. Für weitere Informationen wenden Sie sich an die
SPD in Altenberge Tel.: 02505-937339.

 

Unsere Kandidatin für das europäische Parlament

zur Homepage von Sarah Weiser

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524046
Heute:68
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...