Angelica Schwall-Düren besucht AWO-Kindergarten

Veröffentlicht am 16.02.2010 in Soziales

„Der neue AWO-Kindergarten in Altenberge, mit einem Betreuungsangebot für die unter Dreijährigen ist eine Bereicherung und ein weiterer Schritt zum Ausbau des Betreuungsangebotes für die Kleinen.“ stellte Angelica Schwall-Düren erfreut bei einem Besuch fest. Der AWO-Kindergarten ist eine zwei Gruppen Einrichtung. Eine Gruppe Typ II mit Zehn Kindern im Alter bis zu drei Jahren und eine Gruppe Typ III mit 20-25 Kindern im Alter von drei – sechs Jahren. „Vom Gruppentyp II könnten wir noch eine zweite Gruppe aufmachen, so groß ist das Interesse“. meint die Kindergartenleiterin Frau Eixler

Die Kindergartenleiterin, eine Frau mit vielen Jahren Berufserfahrung führte die SPD-Bundestagsabgeordnete durch die liebevoll und gut durchdacht eingerichtete Kindertagesstätte. Der Wickeltisch hat zum Beispiel einen Treppenaufgang für die Kleinen. Das ist gut für die Gesundheit der Erzieherinnen, ihnen bleibt das Heben und Tragen der Kinder häufiger erspart. „Wir sind auf dem Weg zu einem Gesundheitskindergarten nach Kneipp“, erklärte Frau Eixler weiter „ dazu orientieren wir uns an den fünf Kneippschen Säulen, die Bewegung, die Ernährung, die Kräuter- und Heilpflanzenlehre, Wasser und das seelische Wohlbefinden beinhalten. Unsere Kinder starten jeden Tag mit einem gesunden Frühstücksbüffet, das ist uns ganz wichtig.“
Die Kindertagesstätte bietet Blocköffnungszeiten an, das bedeutet, dass die Kinder auch über die Mittagszeit hinaus betreut werden können und in der Kindertagesstätte zu Mittag essen können. „Das erleichtert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ungemein, denn häufig passen vorhandene Betreuungsangebote nicht zu den Arbeitszeiten der Eltern.“ so Angelica Schwall-Düren.

 

Unsere Kandidatin für das europäische Parlament

zur Homepage von Sarah Weiser

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524046
Heute:68
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...