Stammtischdebatte?

Veröffentlicht am 16.08.2009 in Wahlen

Zitat WN-Bericht zur CDU-Mitgliederversammlung: Paus ging auch auf seine Gegner ein. Den Aufruf, ihn nicht zu wählen, kritisierte er scharf: „Das ist nicht mein Demokratieverständnis…..

Einwurf:

Dass die SPD keinen Wahlaufruf für Jochen Paus abgeben hat, wurde sachlich und präzise begründet, ohne persönlich zu werden. Entweder hat man eine Wahl zwischen Alternativen oder man hat eine Wahl zwischen ja oder nein, zwischen Zustimmung und Ablehnung des Wahlvorschlages. Letzteres ist für die Altenberger jetzt bei der kommenden Bürgermeisterwahl der Fall. Daran kann nichts Undemokratisches festzustellen sein. Schließlich steht auch auf allen Wahlzetteln seiner Parteivorsitzenden Angela Merkel auch nur ein ja oder nein und deren hohe 90’er Prozentergebnisse sind doch nicht undemokratisch, auch wenn offensichtlich CDU-Delegierte mit nein gestimmt haben – oder?

In diesem Sinne: Lassen Sie sich nichts vormachen, Sie haben eine demokratische Wahlmöglichkeit!

 

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

 

Aktuelle-Artikel

Mitglied werden

SPD-News

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524046
Heute:4
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...