SPD ist gegen den jetzigen Umbau des Marktplatzes und fordert zunächst ein Gesamtkonzept

Veröffentlicht am 23.11.2017 in Kommunalpolitik

Die SPD-Fraktion hat in der letzten Ratssitzung einige kritische Fragen zum Umbau des Marktplatzes aufgeworfen.   „Zwar ist es richtig, dass wir dem „Integrierten Handlungskonzept Altenberge 2030“ mit seinen Leitprojekten „Rathausplatz, Marktplatz und Neugestaltung der Boakenstiege“ sowie dem Leitprojekt „Allee Bahnhofstraße“ zugestimmt haben und auch weiter zu diesen Projekten stehen“, so Fraktionsvorsitzende Ulrike Reifig, allerdings haben sich seither einige wesentliche Faktoren so stark verändert, so dass nicht mehr von einem Gesamtkonzept gesprochen werden kann,“ so Ulrike Reifig weiter.

So bleibt die Boakenstiege entgegen dem „Integrierten Handlungskonzept“ eine verkehrswichtige Straße und ob das Rathaus an seinem jetzigen Standort saniert wird oder ein Neubau auf der Fläche der Johannes Schule realisiert wird ist noch unklar bis hierzu Wirtschaftlichkeitsberechnungen vorliegen.

Auch die vielen Rückfragen und Anmerkungen der Bürgerinnen und Bürger, ob die Neugestaltung des Marktplatzes in dem Umfang überhaupt erforderlich ist, haben die SPD-Fraktion sehr nachdenklich gemacht. Vor allem angesichts der großen Veränderungen, wie das weitere Leitprojekt, die Sanierung des Rathauses, die Entwicklung des neuen Schulstandortes und die Entwicklung des Quartiers der Generationen, die in der Ortsentwicklung noch bevorstehen und finanziell auch gestemmt werden müssen.

„Hinzu kommen die weichen Faktoren, wie die Attraktivitätssteigerung des Einzelhandels, um den Marktplatz weiter zu beleben. Hierzu gibt es noch keine Vorschläge, wie dieses Ziel erreicht werden kann,“ meint dazu der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ronald Baumann.

Die Sorge des Bürgermeisters, dass Fördergelder verloren gehen, kann die SPD-Fraktion zwar verstehen, sie hält es aber für wesentlicher zunächst in Ruhe an einem Gesamtkonzept zu arbeiten.

 

SPD Kreis Steinfurt

zur Homepage der SPD Steinfurt

 

Aktuelle-Artikel

  • Ronald Baumann bleibt Vorsitzender. Roland Baummann bleibt Vorsitzender der Altenberger SPD: Während der Mitgliederversammlung wurde er einstimmig wiedergewählt. Nicht mehr dem Vorstand gehören Jonas Dessouky und ...
  • Haushaltsrede der SPD Fraktion 18. Dezember 2017.   Sehr geehrter Herr Bürgermeister,  sehr geehrte Mitglieder des Rates der Gemeinde Altenberge,  sehr geehrte Damen und Herren,  Rekordbeschäftigung und gute Konjunktur ...

Mitglied werden

SPD-News

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

Ein Service von websozis.info

Wetter-Online

Besucher

Besucher:524046
Heute:24
Online:1

Unser Wahlprogramm kompakt...

  • Ronald Baumann bleibt Vorsitzender. Roland Baummann bleibt Vorsitzender der Altenberger SPD: Während der Mitgliederversammlung wurde er einstimmig wiedergewählt. Nicht mehr dem Vorstand gehören Jonas Dessouky und ...
  • Haushaltsrede der SPD Fraktion 18. Dezember 2017.   Sehr geehrter Herr Bürgermeister,  sehr geehrte Mitglieder des Rates der Gemeinde Altenberge,  sehr geehrte Damen und Herren,  Rekordbeschäftigung und gute Konjunktur ...